Home Überblick Was kann MONICA?

Neueste Publikation

 


Asseng et al. (2015): 
Rising heat reduces global wheat production. Nature Climate Change 5 (2), 143–147.

 


Was kann MONICA? PDF Drucken E-Mail

MONICA berechnet zu jedem Tagesschritt alle wichtigen Prozesse, die einen Einfluss auf den biochemischen Umsatz von Kohlenstoff und Stickstoff im Boden und deren Transport im Boden, in der Luft und in der Pflanze haben. Dabei können viele für den Nutzer interessante Größen jeden Tag simultan abgefragt werden. Das wären z.B. einfach messbare Größen wie die Bodenfeuchte, der Stickstoff- und Kohlenstoffgehalt im Boden, die pflanzliche Biomasse oder der Ernteertrag. Diese Größen eignen sich gut, um die Simulationen von MONICA zu auf deren Verlässlichkeit zu überprüfen. MONICA gibt aber auch Größen aus, die nur mit großem messtechnischen Aufwand zu erfassen wären, wie z.B. die Stickstoffmineralisation aus Ernterückständen oder Wirtschaftsdüngern, die NH3-, N2O- und CO2-Emission aus dem Boden, die Denitrifikation, die potentielle Grundwasserneubildungsrate, die Bestandesverdunstung oder die Auswaschung von Nitrat in tiefere, wurzelferne Bodenschichten.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 06:36 Uhr