Home Pflanzenprozesse Ertrag

Neueste Publikation

 


Asseng et al. (2015): 
Rising heat reduces global wheat production. Nature Climate Change 5 (2), 143–147.

 


Ertrag PDF Drucken E-Mail

Der marktfähige Ertrag einer Kultur zurzeit aus dem simulierten Trockenmasseertrag des Speicherorgans berechnet

 

 \fn_cm \small E_{FM} = W_s \cdot HI \cdot DM

 

 \fn_cm \small E_{FM} Frischmasseertrag  \fn_cm \small [kg \, FM \, m^{-2}]
 \fn_cm \small W_s Trockenmasse Speicherorgan  \fn_cm \small [kg \, DM \, m^{-2}]
 \fn_cm \small HI Ernteeffizienz  
 \fn_cm \small DM Trockenmassegehalt  \fn_cm \small [kg \, DM \, kg \, FM^{-1}]

 

Der Rohproteingehalt im Ertrag berechnet sich aus dem Verhältnis zwischen Ertrag und Ernterückständen und einem pflanzenspezifischen Parameter, der die Verteilung von Stickstoff zwischen diesen Kompartimenten bestimmt.

 

 \fn_cm \small P_{FM} = \frac{N_A} {W_s + (p_N \cdot W_R)} \cdot \frac{1}{N_p}

 

 \fn_cm \small P_{FM} Rohproteingehalt im Trockenmasseertrag  \fn_cm \small [kg \, Raw \, protein \, kg \, DM^{-1} ]
 \fn_cm \small N_A N-Gehalt in oberirdischer Trockenmasse  \fn_cm \small [kg \, N \, m^{-2}]
 \fn_cm \small W_s Trockenmasse Speicherorgan  \fn_cm \small [kg \, DM \, m^{-2}]
 \fn_cm \small p_N N-Verteilungskoeffizient  
 \fn_cm \small W_R Trockenmasse oberirdischer Ernterückstände  \fn_cm \small [kg \, DM \, m^{-2}]
 \fn_cm \small N_p Mittlerer N-Gehalt des Rohproteins (= 0.16)  \fn_cm \small [kg \, N \, kg \, Raw \, protein^{-1}]

 

mit

 

 \fn_cm \small p_N = \frac{N_R}{N_Y}

 

 \fn_cm \small p_N N-Verteilungskoeffizient  
 \fn_cm \small N_R Durchschnittliche N-Konzentration in Ernterückständen  \fn_cm \small [kg \, N \, kg \, DM^{-1}]
 \fn_cm \small N_Y Durchschnittliche N-Konzentration im Ertrag  \fn_cm \small [kg \, N \, kg \, DM^{-1}]

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. September 2012 um 11:24 Uhr